I N T R O

Stell Dir einen Ort vor, wo die Menschen der Idee einer Authentischen Lebensart treu geblieben sind, wo ein ehrliches Wort genauso Gewicht hat, wie schon vor hundert Jahren, und wo jede Ecke, jeder Winkel seine eigene Geschichte zu erzählen vermag.

Geschichten von uralten Mauern, den Spuren der Zeit, von einstigen Werten, von Sehnsucht und Glück.

Von Plätzen, die zurückführen zu den wichtigen Dingen im Leben. Und davon, Zeit zu teilen mit jenen Menschen, die einem lieb sind, bei einem guten Glas Wein, einem feinen Gericht in einer gemütlichen Stube, in mitten von aufmerksamer Gastlichkeit. idyllicplaces.com

Ja, es gibt sie noch die Speziellen, unverwechselbaren Orte. Sie verführen, verzaubern und beleben. Ist es Ihre Lage? Die Ruhe? Ist es der sanfte Rhythmus des Tages? Liegt es an der Magie der Landschaft? Oder an Ihrer Kraft? Idyllische Plätze geben überzeugende Antworten. Sie geben von allem.

Ich habe dies in einem meiner geliebten Kochbücher gefunden und als Einleitung zu meinem Blog gewählt, weil ich der Meinung bin, das wir uns mit einer gewissen Langsamkeit auf den Weg machen müssen , um das Schöne und Ursprüngliche wieder zu entdecken. Heraus aus dem Geschehen unseres Alltags, hinein in eine Ruhe die für jeden von uns zur individuellen Entspannung führt. Erst dann können wir mit unserem Herzen die Schönen und Wertvollen Dinge des Lebens wieder erkennen.

Imagine a place where people have remained true to the idea of ​​an authentic way of life, where an honest word has as much weight as it did a hundred years ago, and where every nook and cranny is able to tell its own story.

Stories of ancient walls, the vestiges of time, of past values, of longing and happiness.

Of places that lead back to the important things in life. And of sharing time with those who are dear to you, with a good glass of wine, a fine meal in a cozy room, in the midst of attentive hospitality. idyllicplaces.com

Yes, there are still the special, unmistakable places. They seduce, enchant and enliven. Is it your location? The rest? Is it the gentle rhythm of the day? Is it the magic of the landscape? Or your strength? Idyllic places give convincing answers. They give of everything.

I found this in one of my beloved cookbooks and used it as an introduction to my blog, because I think we need to be slow to rediscover the beauty and the original. Out of the events of our everyday life, into a peace that leads to individual relaxation for each of us. Only then can we recognize with our hearts the beautiful and precious things of life again.

Kuhfluchtwasserfälle in Farchant

Ein Ausflugsziel auch für Familien mit Kindern geeignet. Man braucht keine große Ausrüstung. Vielleicht feste Schuhe und wer höher den Berg hinauf möchte, sollte Wanderstöcke mitnehmen.

Am besten kommt man dort hin, wenn man in Farchant von der Hauptstraße in die Bahnhofstraße fährt. Vorbei am Alten Wirt, über die Bahnschranke und dann fast gerade über die Loisachbrücke. Nach der Brücke biegt man links in den Kuhfluchtweg, der als Sackgasse angezeigt wird. Hier findet man einen kostenlosen Parkplatz, der auch direkt der Ausgangspunkt ist.

Eigentlich wollte ich ja früher los, aber der Kaffee und Kuchen beim Wildkaffee in der Bahnhofstraße in Garmisch hat mich ein bisschen aufgehalten. Mit einem Hauskuchen und Cappuccino gestärkt bin ich dann erst am Nachmittag losgegangen. Für die Wanderung reicht auch ein Nachmittag.

Für Familien ist dieser Ausflug eine tolle Sache. Man kann die Kinder sausen lassen und wer einen Hund hat kann ihn auch mitnehmen. Man geht vom Parkplatz los durch ein Gatter und ist in einer herrlichen natürlichen Landschaft. Den Weg kann man auch vom Warmbad Farchant beginnen. Für Kinder gibt es einen Waldlehrpfad mit allerlei Interessanten Dingen zum Thema Natur und Berge. Die Wege sind schön angelegt und überall gibt es die Möglichkeit auf einer Bank auszuruhen und die Landschaft zu genießen. Es ist bei weitem nicht so überlaufen und man findet für Alt und Jung jede Menge zu entdecken. Man befindet sich eigentlich über dem Tunnel Farchant.

Wenn man ein Stück gegangen ist, sieht man den Kuhfluchtgraben mit den beginnenden kleinen Wasserfällen, Strudeln und eine kleine Brücke. Beim nächsten Gatter befindet sich auch ein großer Sandkasten. Sauber und ordentlich ist er. Also für die Kleinsten ein Paradies.

Man kann nun einen wunderschönen Weg an der rechten Seite des Wasserlaufes hinaufgehen. Überall gibt es die Möglichkeit auf spektakuläre Abenteuer zu schauen oder hinunter ans Wasser zu gehen. Teilweise schattig, dann wieder sonnige Abschnitte.

Auf jeden Fall sollte man hinauf bis zur Brücke über den Graben gehen und dann noch hoch die Metalltreppe. Dort oben ist dann ein Handlauf mit einem Stahlseil. Einfach entlang gehen. Oben gerade aus wird man mit einem Blick auf den oberen Wasserfall belohnt. Wer will kann von dort aus noch in Richtung Weilheimer Hütte weiterwandern. Man braucht hier mindestens 4 Stunden ab Farchant für die Weilheimer Hütte. Es gibt auf dem Weg noch einen Aussichtspunkt. Empfehlenswert sind hier schon vernünftige Wanderschuhe und Wanderstecken.

Also insgesamt sind es 3 große Wasserfälle, die zusammen eine sogenannte Fallhöhe von ca. 270 mtr ergeben. Somit gehören die Kuhfluchtwasserfälle zu den höchsten in Deutschland.

Der Name „Kuhflucht“ leitet sich wahrscheinlich aus dem lateinischen von den Römern ab: „ confluctum“. Das Wasser kommt aus dem Plateau zwischen Krottenkopf und Simetsberg und mehreren Karstquellen. Zusammen sind das ca. 1.500 ltr pro Sekunde. Also 15 normale Badewannen pro Sekunde gefüllt. Die Hauptquelle ist die Kuhfluchtquelle. Sie entspringt aus einer Abschlußwand die gut 200 mtr hoch ist. Man sieht das sehr schön unten am Ortsrand von Partenkirchen kommend.

Cow escape waterfalls called Kuhfluchtwasserfälle in Farchant

The best way to get there is to drive in Farchant from the main street to Bahnhofstraße. Past the Alten Wirt, over the railway barrier and then almost straight over the Loisach bridge. After the bridge turn left into the Kuhfluchtweg, which is indicated as a dead end. Here you will find a free parking lot, which is also the starting point.

Actually, I wanted to go earlier, but the coffee and cake at Wildkaffee in the Bahnhofstraße in Garmisch has stopped me a bit. I can only recommend. Strengthened with a house cake and cappuccino I did not start until the afternoon. An afternoon is enough for the hike.

For families, this trip is a great thing. You can let the kids skip and who has a dog can take him too. You start from the parking lot through a gate and you are in a beautiful natural landscape. You can also start the path from Warmbad Farchant. For children there is a forest nature trail with all kinds of interesting things about nature and mountains. The paths are beautifully laid out and there is the possibility to relax on a bench and enjoy the scenery. It is far from crowded and you will find a lot to discover for all ages. You are actually above the tunnel Farchant.

When you’ve gone for a while, you’ll see the Kuhfluchtgraben with the beginning of small waterfalls, whirlpools and a small bridge. At the next gate is also a large sandbox. He is clean and tidy. So for the little ones a paradise.

Now you can go up a beautiful path on the right side of the watercourse. Everywhere there is the opportunity to look at spectacular adventures or go down to the water. Partly shady, then sunny sections again.
In any case, you should go up to the bridge over the ditch and then go up the metal stairs. Up there is a handrail with a steel cable. Just go along. At the top you will be rewarded with a view of the upper waterfall. If you want you can continue from there in the direction of Weilheimer hut. It takes at least 4 hours from Farchant for the Weilheimer Hütte. There is another lookout point on the way. Recommended are here already reasonable hiking boots and hiking trails.

So altogether there are 3 big waterfalls, which together result in a so-called drop height of approx. 270 mtr. Thus, the refugee waterfalls are among the highest in Germany.
The name „Kuhflucht“ probably derives from Latin from the Romans: „confluctum“. The water comes from the plateau between Krottenkopf and Simetsberg and several karst springs. Together that’s about 1,500 ltr per second. So filled 15 normal baths per second. The main source is the Kuhfluchtquelle. It rises from a closing wall which is a good 200 m high. You can see it very nice coming down on the outskirts of Partenkirchen.